Arusha

arusha

14.01.06# Die Stadt Arusha ist die grösste in der Gegend und Drehscheibe für Safari Bucher und Abenteurer. Hier ist es möglich jede Art von Safaris für hauptsächlich die nördlichen Nationalparks zu buchen. Es gibt auch eine Vielzahl an Unternehmen die Safaris durchführen. Doch nicht jedes bietet auch ein über alles erhabenen Service.

Wir haben auch kein Unternehmen gefunden, das Kreditkarten akzeptieren würde. Anscheinen wegen der hohen Kommissionen.

Es treiben sich auch viele Flycharter (Vermittler auf Provision) auf der Strasse herum und jeder von denen bietet den besseren Preis und Service. Oft wird es schon fast lästig.

arusha 1
arusha 2
In unserem Reiseführer, Reise Know How finden wir eine Unterkunft die uns zusagt. Das Arusha by Nigth es macht seinem Namen alle Ehre. Ramba Zamba die ganze Nacht. OK es ist Samstagnacht und es ist günstig circa 10 US$

Hier noch einige informationen über Geld

 

14.01.06# Wir haben uns schon ganz gut eingelebt hier und wissen nun auch die Uhren ticken hier anders. Um ein Kaffee mit Frühstücke zu bekommen wartet Agnes eine geschlagene Stunde.

Zuerst kommen zwei Tassen und Zucker, dann lange nichts. Plötzlich völlig unerwartet eine Thermoskanne heisses Wasser. Nach meiner morgendlichen Dusche geselle ich mich nach 3/4 Stunden auch zu diesem Wartespiel.

Jetzt kommen zwei Teller mit Toast, Ananas und Bananen. Etwas später kommt Butter und Konfitüre. Jetzt geht es aber ganz rassig die Milch und das Kaffee Pulver kommen fast zur gleichen Zeit, unser Frühstück kann beginnen.

Wir fahren mit dem Taxi 25 US$ in den 20 km entfernten Snake Park vorbei an Massai Dörfern ein lohnenswerter Ausflug

arusha 3

17.01.06# Wir buchen eine Wander- Safari im Arusha Park die Kosten für einen Tag belaufen sich für 2 Personen auf US$ 250 inbegriffen ist Parkgebühr, Ranger, Essen und das Fahrzeug. Absolut der Hammer ist jeden Dollar wert. Vorsicht auch wenn die Sonne nicht scheint, unbedingt Sonnencreme verwenden. Habe nämlich einen Sonnenbrand wie selten eingefangen.

18.01.06# No Money No Funy. Heute spuckt Barclays Geldautomat wieder Money. Das freut uns natürlich und sogleich buchen wir bei Bobby Tours eine 3 Tägige Safari die Kosten belaufen sich auf 450 US $ pro Person. die kosten sind so höch weil wir uns  die Sopa Lodge leisten an Ngorongoro Krater Rand leisten.

 Weiterlesen






Nach unserem Safari Trip zurück in Arusha

 

22.01.-23.01.06# Was kostet was? Wir müssen uns von den Eindrücken und den Strapazen auf der Safari erholen. Ist nämlich anstrengender als man denkt. diejenigen, so 6 bis 14 Tage unterwegs sind müssen ja richtig Gerädert sein. Also richtig in die Tasche greifen muss man hier nur, wenn man Safari macht oder als Pauschal Tourist unterwegs ist. Uns ist jetzt nämlich auch klar warum man im Verhältnis wenig Bleichgesichter zu sehen bekommt. Die Pauschal Touristen und das sind die meisten werden mit dem Air Condition Bus am Kilimanjaro Airport abgeholt und in die teuren Hotels wie Impala oder Arusha Hotel verfrachtet. Dort werfen sie sich Hundemüde ins Bett. Ihnen wird gesagt bitte nicht den Hotelkomplex verlasse. Nicht auf die Strasse gehen, es ist zu gefährlich. Da wird man nämlich beklaut und die Pauschalreisenden würde merken das Essen und Getränke draussen drei bis sechs Mal günstiger sind. Am Nächsten Tag werden Sie abgeholt beim Hotel und gehen auf Tour oder Safari. Nach der Rückkehr geht es meistens direkt wieder auf den Airport und dann Nachhause. Also jedem das seine.

Ein Bier kostet 900 TSh = CHF 1.10
Ein frisch gepresster Saft 1800 TSh = CHF 2.20
Fruehstueck fur 2 Personen 2500 TSh = CHF 3.10
Lunch Mittag zwischen 4000 und 8000 TSh = CHF 5.00 -10.00

24.01.06# Heute 14.00h geht es mit dem Bus weiter Richtung Moshi

 

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv