Der Grand Canyon von Frankreich

Verfasst von Fritz Binggeli am 29. Juli 2021.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne ( 4 Sterne, 1 Voters)
75

Die Verdonschlucht

Die rund 20 Kilometer lange und bis zu 700 Meter tiefe Verdon Schlucht gehört zu den schönsten in Europa. Der Fluss hat über Jahrtausende eine beeindruckende Furche in den Kalkstein gefressen. Der Verdon entspringt auf 2819 Metern am Col d’Allos und legt eine Strecke von 175 Kilometern zurück bevor er bei Vinon sur Verdon die Durance fliesst.

Das interessanteste Stück der Verdon, seines Laufes liegt zwischen der Stadt Castellane und der Galetas-Brücke: Hier befindet sich die Verdon Schlucht. Auf gut ausgebauten Strassen kann die Schlucht umrundet werden und biete bei jeder Strassenbiegung neue atemberaubende Perspektiven. An vereinzelten Stellen können auch Bartgeier beobachtet werden, wie sie in der Schlucht Majestätisch ihre Kreise ziehen. Das türkisfarbene Wasser der la Verdon und dem Stausee Lac de Sainte-Croix animieren schon von weitem zum Baden. Das Gebiet ist seit 1997 ein Nationalpark, kein Wunder bei dieser unglaublich schönen Landschaft.

Unweit vom See liegt geschützt von hochragenden Felsformationen das Städtchen Moustiers-Sainte-Marie viele Legenden ranken sich um den Stern, der dort zwischen zwei steilen Felswänden hoch über dem Dorf an einer Kette hängt.

Die Kette soll 227 Meter lang sein und 150 Kilo wiegen, während der Stern einen Durchmesser von 1,25 Meter hat und mit Feingold überzogen ist.  Bei richtigem Sonnenstand lassen die Sonnenstrahlen diesen Stern hell leuchten. Das Dorf selbst ist auch in weiten Kreisen für das Steingut Handwerk, das bis ins 17. Jahrhundert reicht, bekannt.

Chapelle Notre-Dame de Beauvoir

Die Kappele Notre-Dame de Beauvoir ist nur zu fuss über Treppen und abgewetzte glitschige Pflastersteine zu erreichen. Bei Regenwetter nicht zu empfehlen, da Unfallgefahr vorprogrammiert ist. Schon bei staubtrockenen Verhältnissen ist der Weg eine Herausforderung, vor allem der Abstieg.

Es lohnt sich jedoch allemal, da der Weitblick von hier oben phänomenal über die Dächer von Moustiers-Sainte-Marie ist.

 

Weiterlesen