Esperance

Aust047517.01.05# Irgendwie lies mir die Ungewissheit, wo wir da eigentlich gelandet sind in der dunklen Nacht keine Ruhe. Bereits um 05.00h bin ich aus unserem Schlafgemach (Auto) gekrochen um mich um zu sehen. Agnes schläft noch und ich muss schnell, lange Hosen, Socken und HH anziehen, denn es weht immer noch der gleich kalte Wind wie gestern Abend.

Es scheint ein ganz gemütliches Plätzchen zu sein aber bei dem Wind nein so nicht. Wiederwillig und frierend warte ich noch bis die Sonne aufgeht und fahre dann sofort los mit schlafender Aniese hinten im Auto drin. Kommt nach kurzer Fahrt ein Schild Hellfire Bay 9 km, wir sind im Cape-Le-Grand-Nationalpark und das Männchen im Ohr sagt bieg hier rechts ab es lohnt sich. Was wir in den nächsten paar Stunden zu Gesicht bekamen übersteigt jede Vorstellungskraft. Wir kommen an die wohl schönsten und einsamsten Strände von Australien.

Weiterlesen

Info# Der 316 km² große Cape-Le-Grand-Nationalpark in Western Australia ist 56 km von der Stadt Esperance entfernt. Das Inland des Parks wird durch Sandfelder und einzelne Wasserlöcher dominiert. Auf den Sanden wachsen die für diese Gegend typischen Süßgräser. Ferner wachsen und blühen die immergrünen Banksia-Sträucher dort. Der Park, in dem Touristen fischen, wandern oder off-roadfahren, kann bis zum Lucky Bay mit normalen Straßenfahrzeugen erreicht werden, wo sich mit dem weißen Sandstrand auch ein Picknick- und Campingplatz befindet. Wikipedia
 
  Aust0474
 

 

AS 12

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv