Manuel Antonio

Verfasst von Fritz Binggeli am 5. Februar 2011.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Sterne Bewertung)

Naturschutz und Turismus?

22.01.11# Beim Parkeingang drängen sich Besucher und Guids, die für eine Führung stolze $ 30 pro Person verlangen. Wir haben unseren leider schon am Vortag gebucht. Zu hunderten strömen die Leute in den Park.

Zu sehen bekommt man wenig und nichts, die Tiere haben sich längst verzogen vor den Massen von Menschen die sich hier ansammeln. Einzig die Faultiere in den Bäumen sind zu faul um sich zu bewegen. Am Strand ein weiterer schock die Totenkopfäffchen sind bereits fast Handzahm und die Tiere werden auch munter gefüttert. Was da angerichtet wird und was das noch mit einem National Park zutun hat weis ich eigentlich nicht.

Es ist zwar sehr schön aber diese Tour kann man sich getrost sparen. Unser Unmut bekommt natürlich auch unser Guide mit und lässt uns einfach stehen um sich neue Touristen am Parkeingang zu schnappen und zu $ 30 ab zu luchsen. Meiner Meinung nach kann diese Tour gut auf eigene Faust gemacht werden.

Es ist bewölkt und wir legen uns an die Playa Espadilla und geniessen das Leben und in kurzer Zeit geniesst uns die Sonne wir haben alle einen richtigen Sonnenbrand eingefangen.

costarica 3

 

 

costarica 11

 Weiterlesen