Pattaya

Verfasst von Fritz am 2. Dezember 2016.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne ( 4 Sterne, 1 Voters)
83

25.01.13# Der Taxifahrer aus Bangkok, kennt sich hier nicht aus und so kurvt dieser kreuz und quer durch die Stadt bis er endlich unser Hotel Montien findet. Obe use unser Zimmer ist im 11. Stock und man hat einen einzigartigen Blick über die Bucht von Pattaya.

Diese Stadt hat in den 60iger Jahren ihren Aufschwung als die ersten GI’s der US Armee hier ausspannten. Ihnen folgten die Huren und später die Rucksack und die Sextouristen. Es ist die verruffenste Stadt im ganz Asiatischen Raum. Mittlerweile findet man hier auch Massenhaft Pauschal Touristen, Paare und ganze Familien. Ein Eldorado für Schopper, Gourmets und Sonnenhungrige, und natürlich was geblieben ist, die käufliche Liebe an jeder Ecke. Pattaya muss man mögen oder eben nicht. Uns gefällt es hier ausgezeichnet.

Die letzten Tage von unserer Reise durch Laos und Ankor Wat genissen wir in vollen zügen bei gutem Essen, Strand Billiard und Nachtleben.

27.01.13#Pattaya schläft bis gegen 11.00h ist ja auch klar, jede Nacht in der Hochsaison wird hier die Nacht zum Tag bis morgen um 04.00h haben die Go Go Bars und Märkte offen. Besonders in der Walking Street ist Ramba Zamba angesagt. Nach 1 Monat der erste Regen es schütte wie aus Kübeln. Die Abfluss Schächte vermögen das Wasser kaum zu schlucken und Teile der Strasse entlang der Beach Road verwandelt sich in einen Bach. Es ist ein warmer Regen und vermag trotzdem etwas Abkühlung zu bringen.

Tawaen Beach

Jeden Morgen bis Mittag fahren massenweise Speed boote hinaus aufs Meer. Wo fahren die wohl hin? Ja genau zu Insel Ko Lan, besticht mit einigen Traumstränden und Massentourismus. Viele Fahren nur hier her, um schnell ein Selfie zu machen im Smaragd grünen Wasser. Für das Leibliche wohl sorgen im Hintergrund der Sonnenschirme und Liegen die Garküchen. Was dadurch jeden Tag Müll zu Haufen produziert und die Inselbewohner werden den Tonnen von Müll nicht mehr Herr und Meister. Seit die Insel ein Besuchermagnet geworden ist, werden die Abfälle der Touristen im Inselinneren deponiert. Die Inselbewohner stecken in der Zwickmühle. Einerseits die vielen Bath die jeden Tag auf der Insel generiert werden können und andererseits die Tonnen von Wohlstandsmüll der jeden Tag auf der Insel zurückbleiben. Einfach nur tragisch vor allem für die Insel Ko Lan.

28.01.13# Gegen Mittag verabschieden wir uns von Pattaya und fahren Richtung Bangkok Airport. Wir haben ein Hotel in der Nähe vom Flughafen ein Hotel gebucht. Wir schlafen in dieser Nacht beide sehr wenig. Das hat einige Gründe. Mit der Auswahl der Unterkunft hatten wir Pech. Es handelt sich um ein Hinterhof Hotel nicht gerade sauber und die Zimmer waren Mückenverseucht und natürlich geht langsam, aber sicher wieder eine fantastische Reise zu ende, mit vielen Eindrücken, Erfahrungen, fremder Kulturen und Gegensätzen, die uns auf dieser Reise begleitet haben. Morgen fliegen wir nach Abu Dhabi.

Home