Sense und Schwarzwasser

Verfasst von Fritz am 20. Januar 2018.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (0 Sterne, 0 Voters)
103

Die Sense und das Schwarzwasser

Der Sense Graben mit seinem steil abfallenden Sandstein Wänden befindet sich auch im Naturpark Gantrisch und ist geschützte Auenlanschaft. Beide Flussgebiete Schwarzwasser und Sense gehören zum Naherholungsgebiet von Bern und Freiburg.

Diese einzigartigen Flussläufe ziehen im Frühling und Sommer viele Gäste aus den umliegenden Dörfern und Städten an. Sei es zum Baden, Grillieren oder Fischen. Ausgiebige Wanderungen sind entlang der Flüssläufe gut möglich. Der sogenannte Römerweg führt von Schwarzenburg hinunter in die Sense und ist auch ein Teil des Pilgerweges nach Spanien. Die altehrwürdige Grasburg oder was von ihr noch übrig ist thront hoch über dem Flusslauf.

Die besten Zugänge zur Sense ist von Schwarzenburg oder Heitenried zu den Parkplätzen direkt am Flusslauf.

Ein weiterer Zugang ist die Schwarzwasserbrücke. Ausgangspunkt für ausgiebige Wanderungen. Unten in der Schlucht fliesen die beiden Flüsse Sense und Schwarzwasser zusammen. Zu Fuss ist über die Alte Bernstrasse, ist der Flusslauf gut erreichbar. Da die Parkmöglichkeiten in der Schlucht sind beschränkt. Hier kann auch noch die alte Brücke bestaunt werden.

Mit dem Zug aus Bern mit der BLS, ist die ideale Anfahrts -Möglichkeit um den Sense Graben zu erkunden. Haltestelle Mittelhäusern oder Schwarzwasserbrücke aussteigen.

schwarzwasser

Update 22.04.19

Jedes Jahr am Pfingstmontag, bei jeder Witterung eröffnen wir unter Freunden die Grillsaison. Dieses Jahr bei wunderbaren 20 Grad Celsius. Die Buchen Blätter spriessen die Natur erwacht zum Leben und unter den Hecken und Sträuchern blühen die ersten Schlüsselblümlein. Wir sind nicht die einzigen die sich am Flusslauf am Schwarzwasser und Sense lauf aufhalten. Familien mit Kindern, Wanderer Biker und natürlich auch die unerwünschten Gäste sind hier anzutreffen.

Nämlich auch diese die immer noch nicht wissen, dass Abfall oder Robidog Säcklein nicht in der Natur zurückgelassen wird! Ich weiss ja nicht wie bescheuert, man sein muss um Hundesch……… in ein Robidog Säcklein zu verpacken und am Wegesrand zu deponieren. Meistens handelt es sich um diejenigen Leute, die am lautesten schreien, wenn es um den Naturschutz oder den Klimawandel geht. Ich will hier ja nicht den Schulmeister spielen, dennoch geht ein solches Verhalten gar nicht!

Weiterlesen