Burgpalast

budapest 16

Budapester Burgberg und das Burgviertel, der Burgpalast. Seine Geschichte begann im 14. Jahrhundert, als an dieser Stelle von den ungarischen Königen erstmals ein Palast erbaut wurde; Geblieben ist von diesem ersten Bauwerk nichts. König Matthias Corvinus errichtete dann im 15. Jahrhundert ein Schloss im Stil der Renaissance, dem auch keine lange Zeit beschieden war. Während der Herrschaft der Türken verfiel es, den Rest bekam es in den Kämpfen zur Befreiung von den Muslimen.

 

budapest weinachten

 

Der stattliche Burgpalast, ist wohl eines der imposantesten Gebäude auf der Buda Seite, thront es auf dem Várhegy (dem Burgberg) über der Stadt. Die nach den Kriegen immer wieder aufgebauten Gebäude erheben sich 48 Meter über die Donau. Die Burg blickt auf eine turbulente Geschichte zurück, in der sich die Höhen und Tiefen der ungarischen Vergangenheit widerspiegeln. Im Burgviertel finden sich einige Museen und schöne Restaurants. Entlang der Palast Mauern flanieren und in der Abenddämmerung die Lichterpracht von Budapest bestaunen gehört sicher zu den Highlights bei einer Budapest Reise.

Weiterlesen

 

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv