Vientiane

vientiane

04.01.13# Man staune die Schienen das ganze Trasse im Norden, Nagelneu und es wird richtig angenehm zu reisen. Nach 1 Stunde kommen wir in Nong Khai an. Umsteigen in den Grenzzug der über die Freundschaftsbrücke nach Laos fährt. Am Zoll gibt es einigen Papierkrieg zu erledigen. 70 USD Zollgebühren und schon sind wir in Laos. Gegen Mittag kommen wir in Vientiane Hauptstadt von Laos an.

vientiane 2

05.01.13# Sofort merken wir hier geht alles viel gemütlicher, so kann es sein, dass man gut eine halbe Stunde auf ein Kaffee wartet. Zudem ist die Stadt viel grösser als erwartet. Ein anschaulicher Park an der Promenade zum Mekong wurde erst vor kurzem fertiggestellt. Es fliesst auch relativ wenig Wasser im Mekong. Das hängt mit den umstrittenen Staudamm Projekten die in China realisiert wurde zusammen.

Vor Vientiane hat sich eine riesige Sandbank gebildet und natürlich ist auch Trockenzeit im Moment. Das Becken vor unserer Nase soll während der Regenzeit ziemlich voll werde und so auch schon übergeschwappt sein. Kaum zu glauben wir reden von einer Breite von fast einem Kilometer und 50 m Pegel- unterschied.

Mit dem Geld haben wir am Anfang unsere wahre Mühe bündelweise 10‘000, 50‘000er Laotische Kip. Für uns sehen die Dinger fast alle gleich aus, und wenn so ein Bündel umgerechnet wird, sind es gerade mal 100 CHF.

vientiane 3

Einkaufen: Ein 1 Thai Red Bull, 1 Marlboro, 1Pack Nastücher kostet umgerechnet CHF 6.-
Übernachten: 150‘000Kip CHF 17.50 es ist also absolut günstig hier.

Wir treffen die Familie Blaser aus der Schweiz, sie leben schon einige Jahre in Laos und betreiben mit Laotischen Bauern eine Seidenproduktion. Diese Projekt sollte die Armut der Bauern lindern. Funktioniert aber eher schlecht als recht, da solche Projekte oft von den Behörden und anderen undurchsichtigen Gestalten boikotiert werden. Die Firma heisst Lao Swiss Silk GmbH und hat zum zweck die Produkte und erzeugnisse aus der der Seidenraupe gewinnbringend zu vermarkten, damit die Bauern die an diesem Projekt teilnehmen eine alternative und mehr Geld für ihre Familien haben. Wäre doch eigentlich eine gute Idee oder nicht?

06.01.13# Am Morgen führt uns unser Weg immer zu Skandinavien Bakery, da gibst das beste Frühstück. Anschliessend haben wir einen Flug nach Luang Prabang

 
Weiterlesen
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv