Wilderness

Verfasst von Fritz am 11. November 2019.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne ( 9 Sterne, 2 Votum)
99

Wilderness liegt 15 Kilometer östlich von Gorge. Wir erreichen die Küstenstadt über den malerischen Outeniqua Pass durch das gleichnamige Outeniqua Gebirge. Vor dem nördlichen Aufstieg auf der N9/N12 fahren wir entlang von grossen Hopfenfeldern und bei La Rosa Blu Café machen wir einen rast. Hier gibt es einen wunderschön angelegten Rosengarten zu bestaunen.

Wilderness ein kleiner beschauliche Ort an der Küste hier finden wir auch gleich eine der wohl tollsten Unterkünfte direkt an der N2 und über der Lagune und dem Island Lake wunderschön gelegen für CHF 80.- das  Interlaken Guest House. Die Gastfamilie sehr aufgestellte und freundliche Leute und das Frühstück auf der Terrasse bei Sonnenschein einfach Hammer massig.

Auf den Flüssen und Seen rund um Wilderness ist das Kanu fahren eine der beliebtesten Aktivitäten. Wandern im Nationalpark und zum Beobachten von Wasservögeln ist Wilderness der geeignete Ort.

An der N2 von Gorges kommend, gibt es einen Ausstellplatz. Von hier hat man die beste Aussicht über die eindrückliche Eisenbahn Brücke quer über die Lagune. Bis noch vor kurzem fuhr hier der Dampflok getriebenen historische Choe Tjoe Train nach George. Leider wurde der Betrieb eingestellt. Obschon kein Zug mehr fährt, ist die Brücke über der Lagune ein exzellentes Fotomotiv. Steil abfallend ist hier die Küste. Beim genaueren hinschauen sehen wir unten direkt neben den Gleisen, hat jemand eine Plattform gebaut und sein einfache Zelt Unterkunft daraufgestellt. Bester Lage, mit Sicht auf das offene Meer und hinein in die Lagune.

Jeden Sonntag Farmers Markt

In Sedgefield findet jeden Samstag ein grosser Bauernmarkt statt. Märkte sind in Südafrika weit verbreitet, dieser soll jedoch besonders gross und hübsch sein hat uns bereits Carol aus Kapstadt versichert. Hier finden sich vielen innovative und kreative Dinge für den täglichen Gebrauch oder als Souvenir als Mitbringsel. Immer wieder erstaunt es mich wie einfallsreich und kreativ die Marktfahrer hier in Südafrika sind. Sei es nun Bilder, Gewürze, Wurst oder Lederwaren und Kleider.

Jedes Mal kann ich mich an diesen Dingen hell begeistern und würde am liebsten alles kaufen. Was natürlich aus Platzgründen im Auto und der späteren Heimreise nicht geht.

Diesen Tipp haben wir übrigens von Carol und André aus Kapstadt bekommen. An dieser Stelle herzlichen Danke, es hat sich wirklich gelohnt. Denn ich habe hier endlich ein Leder Etui gefunden für mein handgefertigtes Taschenmesser, welches ich in Budapest gekauft habe.

Weiterlesen